Warum nachhaltige Werbeartikel immer wichtiger werden

von

Nachhaltigkeit wird ein immer wichtigeres Kriterium für die Kaufentscheidung. Die bestätigt auch eine aktuelle Befragung des größten deutschen Marktforschungsinstituts GfK. Demnach machen sich 74 Prozent der Deutschen Sorgen wegen der Umweltverschmutzung, 69 Prozent fürchten den Klimawandel und 68 Prozent fordern, dass sich Unternehmen möglichst umweltbewusst verhalten sollen – zum Beispiel, indem sie umweltfreundliche Materialien verwenden.

Laut GfK wächst vor allem unter den Jüngeren die Gruppe derjenigen, die Wert auf Nachhaltigkeit legen, aber trotzdem auf nichts verzichten wollen, die Nürnberger Meinungsforscher nennt sie „Glamour Greens“. Für diese Gruppe wird Nachhaltigkeit zum Statussymbol.

Bye-bye Billig-Werbemittel

Wer beim Einkauf auf umwelt- und ressourcenschonende Produkte achtet, möchte auch am liebsten mit solchen beschenkt werden. Daher es ist für Unternehmen, die Kunden oder Mitarbeiter mit Werbemitteln beglücken möchten, unerlässlich, den Aspekt der Nachhaltigkeit zu berücksichtigen. Wir bei   setzen schon lange auf kreative und hochwertige Werbeartikel, die beim Beschenkten bestimmt nicht in der hintersten Schrankecke oder sogar in der Mülltonne landen. Außerdem achten wir schon seit langem auf die Nachhaltigkeit. Deshalb können wir für die meisten Produktwünsche unserer Kunden auch eine nachhaltige Variante aus nachwachsenden oder recyceltem Material anbieten. Holz, Kork, Bambus-Viskose, Papier, Filz, Baumwolle, Bio-Kunststoffe aus Mais oder Kartoffeln…: Die Auswahl nachhaltiger Werkstoffe ist glücklicherweise in den letzten Jahren stark gewachsen.

Geschenke fürs gute Gewissen

So schenken Sie Ihren Kunden nicht nur einen nützlichen oder originellen Werbeartikel, sondern auch ein gutes Gefühl. Denn eines zeigen die aktuellen Studien zum Thema Nachhaltigkeit auch: Grundsätzlich ist, wie bereits erwähnt, Umwelt- und Ressourcenschonung für die meisten Käufer eines der wichtigsten Kaufkriterien geworden. In der Realität klaffen aber Wertesystem und konkrete Kaufentscheidung häufig noch auseinander. „Value-Action-Gap“ wird dieses Phänomen unter Fachleuten genannt. Gemäß einer weltweiten Nachhaltigkeitsstudie des internationalen Marktforschungsinstituts Kantar erklärt sich zwar jeder zweite Befragte grundsätzlich bereit, nachhaltige Produkte zu kaufen, doch weitaus weniger von ihnen handeln am POS auch entsprechend. Hinderungsgründe sind unter anderem Preis, Bequemlichkeit und Verfügbarkeit. Über ein ausgewiesenermaßen nachhaltiges Geschenk freut man sich deshalb gleich doppelt – weil es dem eigenen Wertesystem entspricht und man es sich selbst vielleicht nicht gekauft hätte. An ökologischen ressourcenschonenden Werbemitteln geht daher in Zukunft kein Weg vorbei.

Zurück

Wir sind für Sie da

Brauchen Sie unsere Hilfe bei Konzeption, Gestaltung oder Relaunch Ihrer Internetseite? Oder möchten Sie Ihre Marketing-Aktivitäten auf Social Media oder andere Bereiche ausweiten? Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Wir sind schon sehr gespannt auf Ihr Projekt. Erklären Sie uns bitte kurz, was Sie von uns erwarten: info@buntheit.de


© 2022 Buntheit. All Rights Reserved

Cookiehinweis
Optimierungs Cookies
Tracking Cookies / Übermittlung in die USA

Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, gilt dies als stillschweigende Einwilligung in die Verwendung von Cookies auf dieser Website. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Hier können Sie den Opt-Out Cookie setzten um das Tracking durch Google-Analytics zu unterbinden.


Einstellungen übernehmen